Children help children

Children help children

Das Projekt Children Help Children (CHC) ist ein Hilfsprojekt, bei dem Schülerinnen und Schüler aus Alexandria (Ägypten), Viechtach (Niederbayern) und Burghausen (Oberbayern) gemeinsam mit Rotary Zwiesel-Bayerwald Kinder in einer Müllsiedlung in Kairo beim Schulbesuch unterstützen.

Die Idee zu dem Projekt entstand im Jahr 2004 an der Deutschen Schule (DSB) Alexandria, wo der Lehrer Günter Förschner im Erdkundeunterricht die Situation der Kinder in der Müllsiedlung thematisierte. Ihre Familien leben meist in Blechhütten, umgeben von Müll und Tieren. Ihre Existenz basiert auf dem Sammeln von Müll, der in der Hüttensiedlung nach Wertstoffen (Papier, Glas, Plastik, …) getrennt wird. Vom Verkauf dieser Müll-Wertstoffe lebt dann die Familie. Das Geld reicht meist gerade so zum Überleben und oft nicht mehr für Schreibzeug, Schulbus oder Schuluniform. Außerdem werden die Kinder schon in jungen Jahren als Helfer beim Sammeln und Sortieren von Müll gebraucht.

Aus dieser Erdkundestunde zum Thema Müllsammler entstand von Seiten der Schülerinnen der Wunsch zu helfen, dass diese Kinder die Schule besuchen könnten. Das Dominicus-von-Linprun-Gymnasium (Viechtach) und das Aventinus-Gymnasium (Burghausen) schlossen sich der Idee an und so sammeln die drei CHC-Schulen nun schon seit sieben Jahren regelmäßig Geld, um mittlerweile ca. 50 Zabbalin-Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen. Das geschieht z.B. durch…

  • Kauf der Schuluniform oder Bezahlung des Schulbusses
  • Finanzierung von Nachhilfeunterricht
  • Bezahlung von Büchern oder Schreibmaterial
  • u.a.

Aus dem Wunsch, sich gegenseitig kennen zu lernen und gemeinsam die Müllsiedlung in Kairo zu besuchen, hat sich ein Schüleraustausch entwickelt. Im jährlichen Wechsel besuchen dabei die bayerischen Projekt-Partner ihre Freunde in Alexandria und umgekehrt. Gewohnt wird jeweils in Gastfamilien, so dass beide Seiten auch den Alltag und die Besonderheiten der Kultur der Gastgeber kennen lernen. Beim Besuch in Ägypten gehören natürlich nicht nur die Pyramiden zum Besuchsprogramm, sondern auch die Müllsiedlung, wo die ägyptischen und deutschen Schüler die Kinder treffen können, die vom CHC-Projekt unterstützt werden.

Seit November 2009 wird das CHC-Projekt auch durch den Rotary-Club Zwiesel-Bayerwald mit einer großzügigen Zuwendung unterstützt, die vielen Kindern in der Müllsiedlung eine neue Chance gibt.