Dorfprojekte

Dorfprojekte

Der Afrikafreundeskreis ist seit vielen Jahren in zahlreichen Fellachendörfern rings um Beni Suef tätig. Dort bietet er einen Basisgesundheitsdienst an, hilft Bedürftigen und vergibt Mikrokredite im Wert von 100 – 200 €, durch die einkommensschaffende Projekte unter armen Nilbauern gefördert werden. So erhielten etwa im Jahr 2010 einige Haushalte einen Mikrokredit zum Aufbau einer Geflügelhaltung oder eines Ziegenbestandes, mehrere Frauen einen Kleinkredit zur Einrichtung eines Lädchens sowie ein Taxifahrer einen Kleinkredit, damit er sein defektes Taxi reparieren lassen und so wieder arbeiten konnte.

Die Nachfrage nach Kleinkrediten für den Aufbau einer kleinen Enten- oder Ziegenzucht sowie zum Ankauf von Kälbchen zur Aufzucht und Mast ist groß. Mehrere Frauen möchten sich durch Einrichtung eines Ladens zum Verkauf von Kleidung für sich und ihre Familien eine Existenz aufbauen, ein Tischler erbittet einen Kleinkredit zum Kauf von Werkzeug und Arbeitsmaterial, damit er etwas für den Verkauf produzieren kann.

Diese einkommensschaffenden Maßnahmen sind ein wirksames Instrument zur Bekämpfung der Armut – sie motivieren die Menschen, aktiv zu werden und durch ihrer Hände Arbeit selbst in der jetzigen Krisenzeit ein Auskommen für sich und die Ihrigen zu erwirtschaften. Hier sind die Spendengelder immer wieder gut angelegt. Für die richtige Auswahl der EmpfängerInnen der Kredite sorgen die regelmäßig in den Dörfern präsenten Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter.